Ray Ban Sonnenbrille – 4 Premium-Modelle vorgestellt

 

Ray Ban RB3025 Aviator Sonnenbrille

Ray Ban Sonnenbrille Sie sind auf der Suche nach einer Aviator Sonnenbrille? Dann lesen Sie weiter! Mit diesem Angebot können Sie die klassische Ray Ban RB3025 Aviator Sonnenbrille erwerben. Das Glas ist 5 cm hoch, und die Stegbreite gibt der Hersteller mit 1,4 cm an. Es stehen unterschiedliche Farben und Designs der Brillengläser zur Auswahl. Selbstverständlich verfügt jede Variante über einen mehr als ausreichenden UV-Schutz. Wurde die Aviator lange und ganz klassisch eher dem männlichen Träger zugesprochen, handelt es sich heutzutage um eine Unisex-Brille, die von beiden Geschlechtern gleich gut getragen werden kann. Ansonsten lässt sich über dieses klassische Modell nicht viel sagen, außer dass Sie sich sehr angenehm tragen lässt. Diese Ray Ban Sonnenbrille ist ein zuverlässiger Begleiter im Urlaub, im Beruf, und im Alltag. Probieren Sie sie doch einfach mal aus!

Direkt zum Produkt auf Amazon
 

Ray-Ban Herren RB3025JM Sonnenbrille

Ray Ban Sonnenbrille Das Modell RB3025JM ist nicht polarisiert und steht mit 6 unterschiedlichen Gläservariationen zur Auswahl. Der Hersteller gibt die Glasbreite mit 5,8 cm, sowie die Glashöhe mit 5,0 cm an. Wie es sich für eine echte Ray Ban gehört, befindet sich im oberen Randbereich des rechten Glases das Ray Ban-Logo. Die Ray-Ban Herren RB3025JM Sonnenbrille ist ein echtes Spitzenprodukt, direkt vom bekannten und beliebten Hersteller Ray Ban. Auf Grund der hochwertigen Qualität und des tollen Designs ist es übrigens kein Wunder, dass so manche Ray Ban Sonnenbrille gar nicht von Ray Ban kommt, sondern es sich um eine günstige Kopie handelt. Bezüglich einer Fälschung müssen Sie bei diesem Angebot aber keine Angst haben. Es handelt sich definitiv um eine original Ray Ban Sonnenbrille.

Direkt zum Produkt auf Amazon
 

ZILLERATE Polarisierte Sonnenbrille

Ray Ban Sonnenbrille Dieses Brille kommt zwar nicht von Ray Ban, sondern von Zillerate, sie ist mit den berühmten Ray Ban Sonnenbrillen aber durchaus vergleichbar. Das Design ist ganz im Sinne einer perfekte gestylten Ray Ban Sonnenbrille gehalten. Sie eignet sich wohl für Herren, als auch für Damen. Der Rahmen ist besonders stabil und robust. Außerdem sind die Gläser polarisiert. Daraus ergibt sich ein stärkerer Kontrast und eine bessere Farbwahrnehmung. In Anbetracht der guten Ausstattung ist diese Zillerate Sonnenbrille gut zum Einsatz bei diversen Sportarten, wie zum Beispiel beim Skifahren, Radfahren, oder Joggen geeignet. Geliefert wird diese Brille mit einer praktischen Transporttasche. Und bei Bedarf können Sie auch gerne die im Lieferumfang befindlichen Brillenbänder nutzen. Mit diesen verhindern Sie das Risiko für ein Herunterfallen oder sonstige Beschädigungen. Fazit: Eine schicke und vor allem sehr günstige Alternative zu einer Ray Ban Sonnenbrille.

Direkt zum Produkt auf Amazon
 

Ray-Ban Sonnenbrille Radar EV Path Schwarz

Ray Ban Sonnenbrille Mitte 2007 war es soweit: Ray Ban kaufte den kalifornischen Konkurrenten Oakley. Dementsprechend werden seit dem Oakley-Brillen auch unter dem Namen Ray Ban verkauft. Der Qualität hat dieser Kauf nicht geschadet. Sie hat sich nicht zum negativen verändert. Nun erhalten Sie diese ursprüngliche Oakley Sonnebrille als Ray-Ban Sonnenbrille Radar EV Path Schwarz. Dieses Modell ist in einem sehr extravaganten Design gehalten und besticht durch eine hochwertige Verarbeitung und sehr gute Qualität. Der UV400-Schutz wird Ihre Augen zuverlässig schützen, und durch die sogenannten Prizm Road-Brillengläser werden Sie immer den vor Ihnen liegenden Weg bestens erkennen. Davon abgesehen sitzt diese Sonnenbrille einfach wunderbar und bietet einen herausragenden Tragekomfort. Eine sehr gute Ray Ban-Brille, die nicht nur für sportliche Aktivitäten, sondern auch generell an sonnigen Tagen sehr gut genutzt werden kann.

Direkt zum Produkt auf Amazon

Ray Ban Sonnenbrille – 4 Premium-Modelle vorgestellt

Die Marke Ray Ban existiert schon seit dem Jahre 1937. Es handelte sich ursprünglich um eine amerikanische Marke, an der auch die United States Army Air Corps beteiligt war. Die Idee dahinter: Es sollte eine Fliegerbrille entwickelt werden, die Kopfschmerzen und Übelkeit der eingesetzten Piloten lindern sollte. Nach dem ersten Prototyp, der sogenannte Anti-Glare Sonnenbrille, wurde ein Jahr später die Ray Ban Aviator vorgestellt. Der Klassiker war geboren! Ende der 1990er Jahre wurde die Marke an die italienische Luxottica-Gruppe verkauft. Seit dem werden unter dieser Marke weiterhin die klassische Aviator, sowie viele weitere Ray Ban Sonnenbrillen vertrieben. Die Qualität ist selbstverständlich in all den Jahren im positiven Sinne gleich geblieben. Falls Ihnen das Design dieses Herstellers gefällt, dann sichern Sie sich noch heute Ihre persönliche Ray Ban Sonnenbrille.

Hier geht es zum Hauptartikel Sonnen Brille zurück.